Praktikum bei VideoART

Praktikum bei VideoART

Es war sehr abwechslungsreich, interessant und aufregend.

Die Jugend ist unsere Zukunft. Auch bei VideoART möchten wir unseren Teil dazu beitragen und möchten sie fördern. Daher bilden wir von Anfang an aus und haben Auszubildende in verschiedenen Ausbildungsberufen bei uns. Zusätzlich geben wir auch gerne immer wieder Schülerpraktikanten und Studenten die Möglichkeit, im Rahmen von Praktika bei uns in den Berufsalltag reinzuschnuppern. Unser Praktikant Jannis hat während seines Schulpraktikums mehrere Stationen bei VideoART und Logi-Vent durchlaufen und berichtet in diesem Blogbeitrag von seinen Erfahrungen:

„Ich heiße Jannis Orlikowski, bin 14 Jahre alt und gehe in die 8. Klasse der Oberschule Bassum. Durch mein Praktikum konnte ich das Unternehmen VideoART näher kennenlernen. In dieser Zeit habe ich die Arbeit in mehreren Abteilungen erkunden können.

Ich habe lange überlegt, was mich interessieren würde und was für ein Unternehmen mir gefallen könnte. Anfangs wollte ich in das Unternehmen von meinem Vater schauen, der sagte aber, ich solle neue Unternehmen kennenlernen. Daraufhin machte meine Mutter den Vorschlag das Praktikum bei VideoART zu machen. Ich guckte sie mit einem verwunderten Blick an, denn ich kannte VideoART nicht. Sie erklärte mir grob, was VideoART ist und ich fand es interessant, was mir erzählt wurde. Daraufhin schrieb ich eine Bewerbung für VideoART.

Ich habe in meinen ersten zwei Tagen die Video-Abteilung kennengelernt. Mir wurde erklärt, was dort gemacht wird und wie die Aufnahme und Bearbeitung der Videos funktioniert. Ich konnte sogar ein paar Aufgaben selbstständig bearbeiten. Danach war ich von Donnerstag bis Dienstag bei Logi-Vent, diese Abteilung organisiert nationale und internationale Events und Kongresse. Dort war meine Hauptaufgabe Ärzte für das Innovationssymposium in Köln zu akquirieren. Es war interessant zu sehen, wie und mit wem dort gearbeitet wird. Bei Logi-Vent arbeiten auch zwei Mitarbeiter, die hauptsächlich Englisch sprechen.

Von Mittwoch bis Freitag war ich bei der Agentur von VideoART und hatte eigentlich immer was zu tun. Mir wurde ein Einblick gegeben, was dort passiert z.B. Website-Gestaltung oder grafische Arbeiten. Ich habe ein wenig von der Organisation vom Tag des Sports mitbekommen und wurde zu einem Außentermin mitgenommen. Insgesamt hat mir mein Praktikum sehr viel Spaß gemacht. Es war sehr abwechslungsreich, interessant und aufregend. Als letztes möchte ich noch sagen, dass alle sehr nett und freundlich mir gegenüber waren. Das war so in jeder Abteilung, in der ich war.“

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.